Marktüberwachung

Marktüberwachungsprogramm des Landeseichamts Sachsen-Anhalt
für das Jahr 2016


Das Landeseichamt Sachsen-Anhalt führt neben aktiver (geplante Maßnahmen) auch reaktive (aufgrund von Beschwerden) Marktüberwachung durch.
Für das Jahr 2016 sind die nachfolgenden Maßnahmen geplant.

1. Marktüberwachung im Mess- und Eichrecht
In Abstimmung mit den Eichbehörden der Bundesländer überprüft das Landeseichamt Sachsen-Anhalt die Einhaltung der nachfolgenden Richtlinien:

  • RL 2014/32/EU Richtlinie über Messgeräte (MID)
  • RL 2014/31/EU Richtlinie über Nichtselbsttätige Waagen
  • RL 76/211/EWG Richtlinie über Fertigpackungen
  • RL 2007/45/EG Richtlinie über Fertigpackungen


Überwachungsschwerpunkte:
- Überwachung der Gasabrechnung bei Netzbetreibern und Versorgungsunternehmen
- Bestandsaufnahme von Wasserstofftankstellen
- Überwachung im Versorgungsbereich von Wasserzählern und Gaszählern

2. Marktüberwachung nach EVPG (Energieverbrauchsrelevante-Produkte-Gesetz)
Im Jahre 2016 werden in Sachsen-Anhalt die folgenden Produktgruppen schwerpunktmäßig überwacht:

  • VO 617/2013/EG Computer und Computerserver
  • VO 1275/2008/EG Stromverbrauch elektrischer und elektronischer Haushalts- und Bürogeräte (Standby und Auszustand)
  • VO 278/2009/EG Leistungsaufnahme externer Netzteile bei Nulllast sowie ihre durchschnittliche Effizienz im Betrieb


3. Marktüberwachung nach EnVKG (Energieverbrauchskennzeichnungsgesetz)
Das Landeseichamt Sachsen-Anhalt überwacht in 2016 die nachfolgenden Produktgruppen* nach EnVKG:

  • PKW-EnVKV gemäß RL 1999/94/EG Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen bei neuen Personenkraftwagen
  • VO 1222/2009/EG Reifen


(*Darüber hinausgehende Produktgruppen im Zuständigkeitsbereich des EnVKG obliegen dem Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt.)

Die Marktüberwachung des Landeseichamts Sachsen-Anhalt beinhaltet Dokumentenprüfungen sowie unangemeldete Kontrollen, inklusive der Probennahme für spätere Labormessungen.